Bekomme Klarheit über Deine Vision


Du hast eine Idee im Kopf. Eine Vision, die Wahrheit werden soll. Vielleicht hast Du sie auch schon gezeigt. Aber bemerkt, dass da noch mehr geht. Du noch viel mehr Leute begeistern und mitziehen möchtest.

Um Deine Vision sichtbar zu machen ist der erste Schritt Klarheit zu bekommen. Denn man kann immer etwas „hübsch“ oder „dekorativ“ gestalten. Aber das wird dann nicht viel bewirken, außer dass sich andere denken „das ist hübsch“.

Du möchtest die richtigen Leute mit der richtigen Message erreichen.

HÖR AUF DEINE INTUITION

Dieser erste Schritt ist super spannend. Da wird viel recherchiert, gesammelt und überlegt. Du arbeitest mit Kopf und Bauch. Du hörst auf Deine Intuition, denkst und schreibst auf. Welche Adjektive würden Deine Vision beschreiben? Ist sie rund, eckig, geometrisch, fließend, abstrakt, aktiv, laut, provokativ, leise, zurückhaltend, unterstützend, weich, farbig, dezent, zeitlos?

KOMME ZUR ESSENZ

Wen möchtest Du erreichen? Was möchtest Du verändern? Was ist Deine Motivation? Schreibe auf. Schau Dir Deine Texte an und streiche das Wichtigste davon heraus. Am Ende kommst Du zur Essenz, das sind 1-3 Sätze pro Frage.

Bilder sind sehr wichtig. Bilder lösen Emotionen aus. Deshalb hilft es parallel zum Denkprozess auf Bildersuche zu gehen. Schreibe dann wieder auf, was die Bilder in Dir auslösen.

Schau Dir außerdem an, wer etwas Ähnliches macht wie Du oder wen Du als Vorreiter empfindest. Und schreibe Dir auf warum, was den Stil ausmacht, die Bildsprache, die Texte.

WELCHE KOMMUNIKATIONSMITTEL PASSEN?

Als nächstes kannst Du Dir auch schon überlegen, welche Kommunikationsmittel Du Dir vorstellen kannst, um Deine Vision zu zeigen. Brauchst Du ein komplettes Corporate Design, eine Broschüre, oder planst Du eine Aktion mit Postern, Flyern, Aufklebern?

Das Ziel dieser ersten Phase ist es, Klarheit über Deine Vision zu bekommen. Es ist sehr wichtig da tief reinzugehen. Was macht Deine Idee aus, was möchtest Du erreichen, wen möchtest Du erreichen, wie fühlt sich das an und wie könnte es aussehen? Auch wenn Du bereits ein bestehendes Corporate Design hast, solltest Du Dir für jedes Projekt das Du nach außen kommunizieren und zeigen möchtest diese Schritte wieder überlegen. Nur so kann es richtig gut werden. Es kann auch sein, dass sich Dein Corporate Design dadurch gleichzeitig weiterentwickelt.

DER ERSTE SCHRITT ZUR SICHTBARKEIT

Am Ende dieser Phase erstelle ich für meine Kunden*innen ein Moodboard das als Grundlage für die weitere Entwicklung dient. Dies ist der erste Schritt, um Deine Vision wahr werden zu lassen. Von hier aus geht es weiter. Und es wird noch aufregender, das kann ich versprechen!

Zeigt her Eure Visionen! Hast Du Lust, Dich mit visionären Unternehmer*Innen auszutauschen? Ich lade Dich in meine Facebookgruppe ein, um Deine Visionen zu teilen und Dich mit anderen kreativen Menschen zu verbinden. Am 10.10. werde ich in der Gruppe live gehen, und erzählen, welche Vision ich für die Gruppe habe. 

---

Ich würde Dich und Deine Vision gerne kennenlernen. Seit ca. 10 Jahren arbeite ich als Designerin. In einem kreativen Prozess lasse ich Visionen wahr werden. Melde Dich zum kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerngespräch an und wir schauen ob ich Dir helfen kann:

https://kerstindeinert.youcanbook.me/